Webseite gelistet auf Aquarium-Tops.dePetNews.de, aquarium-xxl.de

* affiliate link zu Amazon.de

Schnecken im Garnelenaquarium

Ich möchte euch hier lediglich eine Schnecke vorstellen, weil diese für mich die beste Wahl für ein Garnelenbecken ist.

Die Raubturmdeckelschnecke

Wissenschaftlicher Name: Anentome Helena

Die Raubturmdeckelschnecke ist in Südostasien weit verbreitet und sehr anpassungsfähig. In ihrem Ursprung bewohnt die Raubturmdeckelschnecke sowohl Fließgewässer als auch stehende Gewässer. 

Ich setze die Raubturmdeckelschnecke in allen Garnelenbecken bewusst ein. Zum Einen kontrolliert sie den Bestand aller anderen Schnecken, wie zB. die Blasenschnecken, welche mir regelmäßig zu schaffen machten. Mit der Raubturmdeckelschnecke sind diese Plagen endgültig vorbei.

Die Raubturmdeckelschnecke selbst vermehrt sich sehr langsam. Ca. 1 Schnecke im Monat kommt dazu. Aber selbst mehrere Exemplare im Garnelenbecken sind nicht störend, da diese Schnecken optisch sehr anstprechend ist.

Charakteristisch für die Raubturmdeckelschnecke ist der lange Rüssel, der weit ausgestreckt werden kann. Oft vergräbt sich die Raubturmdeckelschnecke im Bodengrund und lauert hier auf ihre Beute.

Wird eine vorbeikommende Schnecke festgestellt, wird diese von der Anentome helena verfolgt und gnadenlos festgehalten, umschlossen und mit dem langen Rüssel ausgesaugt. Es bleibt hier lediglich das leere Opfer-Schneckenhaus übrig.

Ein weiterer Vorteil ist auch, dass die Anentome helena im Becken nicht gefressenes Futter vertilgt, damit wird einer Verschlechterung der Wasserqualität durch Fäulnis vorgebeugt.

Garnelen sind durch die Raubschnecke nicht gefährdet, da sie in der Regel viel zu schnell sind.

Ich würde als Anfangsbesatz 1 Raubschnecke pro 10l Wasser einsetzen. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Eine Vergesellschaftung mit anderen Schnecken ist allerdings aufgrund der zuvor genannten Eigenschaften der Anentome nicht zu empfehlen.

Die Wohlfühltemperatur für die Anentome liegt zwischen 22 und 30 Grad.

Noch ein Tipp von mir. Die Anentome helena bereits zu Beginn ins Garnelenbecken einsetzen und nicht auf eine Schneckenplage warten, weil diese kommt bestimmt... 😉  

Hier einige Fotos von meinen Schneckchen: 

Wenn Schnecken zur Plage werden?

Einmal Schnecken im Aquarium, dann vermehren sich diese oftmals sehr schnell. Überhaupt, wenn du mehr Futter ins Aquarium gibst, als die Garnelen fressen. Sollte dies der Fall sein, dann jedenfalls die Ruhe bewahren. Mehr als dass diese Schneckenplage unschön ist, kann eigentlich nicht passieren. Wenn für dich oben angeführte Raubturmdeckelschnecke nicht infrage kommt, weil du keine Schnecken im Aquarium haben möchtest, dann werden im Handel Schneckenfallen angeboten, welche durchaus brauchbar sind.

Hier ist eine davon...

Produktbeschreibung

Chemiefrei und harmlos. Durch übermäßige Fütterung können sich die Schnecken im Aquarium schnell vermehren. Mit der chemiefreien Schneckenfalle Lim Collect II können Schnecken harmlos und effektiv gefangen und im Aquarium reduziert werden. Lim Collect II, die chemiefreie Schneckenfalle verfügt über 2 Stäbchen, die in der Einsteckhöhe variabel sind, damit Fische nicht unbeabsichtigt in die Falle hineingelangen. Sollte dies doch mal der Fall sein, werden die Fische aufgrund des Wasserdurchflusses kein Sauerstoffproblem bekommen. Die Falle eignet sich auch zum Fang von Garnelen oder Krebsen. Einfache Anwendung Nachts haben die meisten Fische eine Ruhephase. Ausnahmen sind nachtaktive Fische wie viele Harnischwelse. Es besteht daher nachts nur eine geringere Wahrscheinlichkeit, dass kleinere Fische die Reuse passieren können. Die Schneckenfalle mit Futter füllen, die Einschubhöhe der Stäbchen wählen und die Schneckenfalle im Aquarium positionieren. Durch die nach innen geführten Streben, können die Schnecken die Falle nicht mehr verlassen.