Webseite gelistet auf Aquarium-Tops.dePetNews.de, aquarium-xxl.de

* affiliate link zu Amazon.de

Vergesellschaftung von Garnelen mit Aquarium Krebsen - CPO´s

Wie bereits erwähnt fühlen sich Zwerggarnelen in einem Artbecken am Wohlsten. Wenn du deine Garnelen aber dennoch (so wie ich) mit anderen Wirbellosen (zB Aquarium Krebse) vergesellschaften willst, dann solltest du ein paar Dinge beachten.

Grob kann gesagt werden, dass sich sämtliche Wirbellose wie zB Krebse, Krabben... sehr gerne zurückziehen und sich in div. Hohlräumen oder Nischen verstecken. In einem Aquarium, wo der Platz doch etwas beschränkt ist, kann es insbesondere an solchen Rückzugspunkten natürlich sehr leicht zu Konflikten kommen.

Es ist also darauf zu achten, dass ein angemessener Rückzugsort für alle Aquarienbewohner bestehen bleibt. Du kannst aber zB. Zwerggarnelen mit Fächergarnelen oder auch mit Aquarium Krebse (CPO-Zwergflusskrebsen) ohne Weiteres zusammen in ein Aquarium setzen.

Ich habe zB in meinen 60l Garnelenaquarien CPO-Zwergflusskrebse eingesetzt. Es hat hier noch nie Probleme gegeben. Auch div. Schnecken (bei mir Raubturmdeckelschnecken) kann man zu den Garnelen einsetzen.

Zu den Raubturmdeckelschnecken wird noch erwähnt, dass sich diese zumeist in den oberen Schichten des Bodengrundes aufhalten bzw. direkt auf dem Bodengrund und hier nach Mulm, Futterresten oder anderen organischen Resten suchen und somit Fäulnisprozesse verhindern können, welche wiederrum die Wasserqualität im Aquarium negativ beeinflussen können.

CPO - Krebs (Cambarellus patzcuarensis var. orange

Die Aquarium Krebse - CPO Krebse (oranger Zwergflusskrebs) sind wohl eine der bekanntesten und auch beliebtesten Flusskrebse, welche in ein Aquarium eingesetzt werden. Gegenüber anderen Aquarium Krebse, sticht er durch seine kräftige orange Farbe hervor. Er ist der Gruppe der Zwergflusskrebse zuzuordnen und auch für kleine Aquarien (Nano-Becken) geeignet.

Vergesellschaften kann man die Aquarium Krebse - CPO´s ohne Probleme mit Fischen, Garnelen und Pflanzen. Nur bei größeren Fischen, welche den CPO-Zwergflusskrebs angreifen könnten, ist Vorsicht geboten. Gelegentlich könnte die eine oder andere Garnele dem Krebs zum Opfer fallen, ich hätte dies jedoch noch nie beobachtet.

Grundsätzlich sind die Aquarium Krebse - CPO´s friedfertige Aquarienbewohner, mit gelegentlich schlechter Stimmung, gerade wenns um Futter geht. Pflanzen werden vom Krebs in Ruhe gelassen.

CPO´s werden ca. 4 cm groß und brauchen Wassertemperaturen von 15 bis 28 Grad, sind diesbezüglich also relativ unempfindlich. Die orange Farbe verdankt der CPO-Zwergflusskrebs einer speziellen Züchtung für das Aquarium.

Die Heimat des CPO ist Mexiko, wo dieser in einem See heimisch ist. (Lago de Patzcuaro)

Der CPO ist ein Allesfresser. Mit handelsüblichen Krebsfutter kann jedenfalls nichts falsch gemacht werden.

Aufgrund der doch recht kurzen Lebensdauer der CPO´s von ca. 18 Monaten sind die jungen Krebse bereits mit ca. 3-4 Monaten geschlechtsreif und können mehrmals im Jahr Eier tragen und sofort selbständige Jungtiere zur Welt bringen.

Der Geschlechtsakt läuft bei den Aquarium Krebsen oftmals sehr stürmisch ab. Das Männchen überfällt das Weibchen und dreht dieses auf den Rücken. Dabei wird das "Spermapaket" auf dem Weibchen abgelegt. Das Weibchen wehrt sich oftmals gegen diesen Akt, weil Krebse naturgemäß sehr ungern auf dem Rücken liegen.

Dabei kann auch schon die eine oder andere Gliedmaße verloren gehen, welche aber bei der nächsten Häutung wieder nachwächst. Nach diesen Strapazen des Geschlechtsaktes zieht sich das Weibchen zurück und stößt nach ca. 3 bis 30 Tagen ihre Eier aus.

Mit dem auf dem Weibchen abgelegten Spermapaket werden diese Eier nun befruchtet.

Abhängig von der Größe und des Gesamtzustandes des Weibchens kann dieses zwischen 20 und 60 Eier produzieren und auch soviel Nachwuchs zur Welt bringen.

Während des "Austragens" klebt sich das CPO-Krebs Weibchen die befruchteten Eier an die Schwimmfüße und umspült diese dort mit Wasser, um ausreichende Sauerstoffversorgung zu gewährleisten.

TIPP: Sollte es bei dir zu Nachwuchs kommen und du die Möglichkeit haben, setze das Weibchen mit den befruchteten Eiern vorsichtig und alleine in ein anderes Becken. Nachdem die Baby-Krebse das Licht der Welt erblicken, setzt du das Weibchen wieder in das ursprüngliche Becken zurück.

Fotogalerie und Videolink zur Fortpflanzung der Zwergflusskrebse CPO´s

Das Krebsmännchen dreht das Krebsweibchen auf den Rücken und legt sein Spermapaket ab. 

Hier siehst du sehr schön die Eier im Unterlaib des CPO-Krebs Weibchen. Mit einer Glaspfeife geht das Umsetzen sehr einfach und vor allem stressfrei, um die Entwicklung der Eier zu schützen.

Das sind nun die frisch geschlüpften CPO Babys. Man könnte glauben, es sind Garnelen...

Miniaquarium - Garnelenaquarium CPO Zwergkrebse - Videolink zum Geburtsvorgang von Zwergflusskrebsen

Buchtipp:

Bunte Unterwasser-Ritter: Nach den Garnelen erobern die Süßwasser-Krebse mit ihrer Farbenvielfalt und ihrem faszinierenden Verhalten die Aquarienwelt. In diesem Tierratgeber erklären die Autoren Chris Lukhaup und Reinhard Pekny kompetent und anschaulich, was für ein artgerechtes Krebs-Leben unverzichtbar ist: vom richtigen Aquarium inklusive Technik und Ausstattung über die Ernährung bis hin zur Pflege. Besondere Sorgfalt sollte man bei der Abdeckung des Aquariums walten lassen, denn Süßwasser-Krebse sind wahre Ausbruchskünstler! In 24 Porträts werden die beliebtesten Krebsarten ausführlich vorgestellt. Darüber hinaus gibt es wichtige Tipps zur Vergesellschaftung von Krebsen mit Fischen und Garnelen. Ein eigenes Kapitel informiert umfassend über die Haltung der wirbellosen Scherenträger im eigenen Gartenteich und porträtiert die dafür geeigneten Arten.